11 Jungs, ein Pokal und ein Abschied…

Heute, am 15.6, waren wir mal wieder zu Gast bei unseren direkten Nachbarn in Oppum, die zum großen Sommerturnier geladen hatten. Neben den Gastgebern und unserer Mannschaft komplettierten SuS 08 Krefeld, der TuS Gellep und der BSV Leutherheide mit zwei Mannschaften das Teilnehmerfeld.

Gleich im ersten Spiel ging es im „Classico“ (O-Ton des Oppumer Trainerteams) gegen die Hausherren. Fischeln war Oppum überlegen aber schaffte es nicht das Tor zu erzielen. So blieb es beim für Oppum schmeichelhaften 0:0. Warum sich unsere Jungs ausgerechnet gegen Oppum oft schwer tun bleibt ein Geheimnis. Es scheint, dass sich die Oppumer auch heute wieder gegen uns besonders ins Zeug gelegt haben.

Das zweite Spiel war dann gegen den schwersten Gegner des Turniers. Die F1 vom BSV Leutherheide. Das Spiel war eng mit leichten Vorteilen für Leutherheide die doch einige Male gefährlich vor Enno auftauchten. Letztlich entschieden wurde das Spiel aber durch einen Distanzschuß der vom Wind stark begünstigt über Enno einschlug. Ein Ausgleichstreffer gelang unserem Team leider nicht und es blieb beim 1:0 für Leutherheide.

Nach nur einem Spiel Pause stand aber mit SuS Krefeld schon der dritte Gegner auf dem Platz. Die Mütter der gegnerischen Mannschaft gaben alles und feuerten ihre Jungs lautstark an, aber alles Gekreische war umsonst, denn Luciano setzte sich kurz vor der rechten Eckfahne gekonnt durch flankte in den Strafraum, wo Mika sich den Ball mit der Brust so geschickt annahm und am Torwart vorbei vorlegte, dass er den Ball locker ins Tor schieben konnte. Ein sensationeller Treffer und der Sieg für Fischeln!

Im vierten Spiel war Leutherheide 2 an der Reihe. Moritz U. mit dem 1:0 gleich in der Anfangsphase, dann der Ausgleich kurze Zeit später, bevor Mika dann mit seinem zweiten und dritten Treffer am heutigen Tage alles klarmachte. Es gab noch weitere Chancen für unsere 11 Jungs aber mit 3:1 endete das Spiel.

In der letzten Partie ging es gegen Gellep und die Frage ob wir einen Pokal mitnehmen können oder nicht. Hugo drehte groß auf, schaltete sich mehr und mehr in den Angriff mit ein und erzielte zwei der drei Treffer. Das zwischenzeitliche 2:0 besorgte Mats.

Am Ende erreichte Fischeln den zweiten Platz hinter Leutherheide 1 und die Jungs und ihr Trainerteam nahmen stolz den Pokal und die Medallien entgegen.
oppumoppum1

 

 

 

 

 

Ein gelungenes Turnier ging zu Ende – ein Dank an die gute Organisation der Oppumer.

Nach der Siegerehrung ließ das Team Thilo hochleben, der nach Bayern umzieht und mit diesem  schönen Erfolg in Oppum einen gelungenen Abschied feiern konnte.

SERVUS THILO, Mach’s gut!

oppum2Bericht: Frank O.