SC Bayer Uerdingen E4 – VfR Fischeln E4

 Krimi am Samstagmorgen
Unser vorletztes Vorrundenspiel führte uns zur Anlage des SC Bayer Uerdingen.
Nach dem ganzen Regen und Schnee der letzten Tage waren die Rasenplätze in entsprechendem Zustand und wir mussten das erste Mal auf Asche ran. Dass uns hier die Erfahrung fehlte, konnte man auch zu Beginn des Spiels deutlich sehen. Nach dem Anpfiff dauerte es keine 2 Minuten, bis unser Gegner den 1:0 Führungstreffer erzielte. Und es sollte auch erst einmal so weitergehen. In der 7. und 8. Minute baute Uerdingen den Vorsprung auf 3:0 aus. Dann kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und hatte sich an den Platz gewöhnt und wusste wie der Ball auf Asche lief. Sie machten sich auf um nicht kampflos unterzugehen. Dies wurde dann auch schnell belohnt. Marlon schaffte in der 13. Minute den Anschlusstreffer und Pawel (eigentlich unser 2. Torwart) konnte in der 14. Minute auf 2:3 verkürzen und in der 16. Minute sogar den Ausgleich erzielen. Die Spannung stieg auf ein Höchstmaß an. In der Folgezeit hatten wir weitere gute Möglichkeiten, die aber leider nicht hinter der Torlinie landeten. Stattdessen schafften es die Uerdinger in der 21. Minute wieder mit 4:3 in Führung zu gehen und diese auch bis zum Halbzeitpfiff zu halten.

Nach Wiederanpfiff nahm der Krimi seinen weiteren Verlauf. Unsere Jungens wollten sich hier nicht geschlagen geben und machten sofort wieder Druck nach vorne und es gelang ihnen auch der verdiente Ausgleich in der 26. Minute, wieder durch Pawel. In den folgenden Minuten konnten wir unsere Chancen wieder nicht verwerten und der Gegner machte in der 31. Minute das Tor zum 5:4. Unsere Mannschaft steckte nicht auf, alle kämpften so gut sie konnten und wollten das Spiel gewinnen. Jetzt kam dann auch endlich unsere Zeit und wir schafften es nach ständigem Rückstand in der 34. Minute, durch Dominik auszugleichen und durch Finn in der 36. und in der 37. Minute in Führung zu gehen. Aber statt die Führung weiter ausbauen zu können, gelang den Uerdingern in der 40. Minute wieder der Anschlusstreffer zum 7:6. Erst Marlons Treffer in der 43. Minute konnte uns den endgültigen Sieg zum 8:6 Endstand bringen. Alle haben klasse gekämpft und haben – obwohl man immer wieder in Rückstand geriet – nie aufgegeben und wollten das Spiel gewinnen, was letztendlich auch gelang.

Eine super Mannschaftsleistung!