Vorbereitungsphase unserer E4

 Nach der langen Winterpause konnten wir Eltern es kaum erwarten, dass unsere Kinder ihre Energie im Training wieder abbauen konnten. Nach der ersten Trainingsphase standen dann auch wieder die ersten Testspiele an.

Im ersten Testspiel trafen wir auf die E4 des KTSV Preussen. Da die gegnerischen Rasenplätze noch nicht bespielbar waren, mussten wir wieder einmal auf Asche ran.
In einem schönen und von uns klar dominierten Spiel endete dies mit einem 6:1 für den VfR.

Zwei Wochen später durften wir dann die Mannschaft des CSV Marathon auf unserer Platzanlage begrüßen. In diesem Spiel wollten die Trainer mal etwas testen und stellten nur den jungen Jahrgang als Startelf auf. Eine gute Idee im Hinblick darauf, dass uns der alte Jahrgang nach der Rückrunde verlassen muss. Allerdings hatten unsere Kinder durch das Umstellen der Mannschaft und das nicht vermeidbare Spielen auf neuen Positionen enorme Probleme und kamen überhaupt nicht ins Spiel. So lagen wir dann bereits nach 9 Minuten mit 0:4 hinten. Die Trainer reagierten, indem sie den alten Jahrgang wieder mit einsetzten und die einzelnen Spieler wieder auf ihre bekannt gewohnten Positionen spielen ließen. So kämpften wir uns in gewohnter Manier und mit schönen Spielzügen heran und konnten zum 5:5 ausgleichen. Kurz vor Ende mussten wir uns nach einem wunderschönen Fallrückziehertor des Gegners dann doch noch mit 5:6 geschlagen geben.

Als nächste Vorbereitungsstation stand ein Hallenturnier auf dem Kalender, welches von uns mit Spannung erwartet wurde, da es für viele Kinder das erste Turnier in der Halle war, und wer das Spiel in einer Turnhalle kennt, weiß, dass es ein ganz anderes ist als auf den normal gewohnten Plätzen. Im ersten Gruppenspiel hieß der Gegner VfB Homberg, die uns eindrucksvoll zeigten, wie in der Halle gespielt wird. Unsere Mannschaft fand sich überhaupt nicht zurecht und kam mit den schnellen Bällen und der Bande nicht so richtig klar. So verloren wir das Spiel mit 5:0. Das nächste Spiel bestritten wir dann gegen die Mannschaft des Gastgebers, dem VfL Willich E3. In diesem Spiel klappte es schon besser, auch wenn wir mit 1:0 in Rückstand gerieten. Unsere Mannschaft versuchte sehr bemüht, den Ausgleich zu erzielen, was aber durch eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters zunichte gemacht wurde, da aus dem gegebenen Freistoss für Willich der 2:0 Endstand erzielt werden konnte.

Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf den späteren Turniersieger KTSV Preussen und man konnte klar sehen, dass auch diese Mannschaft Hallenerfahrung hatte. Endlich gelang es uns, auch mal ein Tor zu erzielen, aber wir mussten uns am Ende auch hier mit 6:1 geschlagen geben. Diese drei Niederlagen hatten aber leider den letzten Platz in der Gruppe zur Folge und so blieb uns nur das Spiel um Platz sieben. In diesem Spiel trafen wir dann erneut auf die Mannschaft des VfL Willich E3b. (Da eine Mannschaft nicht zum Turnier erschienen ist, teilte Willich seine E3 und trat mit 2 Mannschaften an.) Endlich platzte der Knoten in unserer Mannschaft und die Kinder hatten sich an das Spiel in der Halle gewöhnt. So konnte man ein Spiel sehen, wie wir es eigentlich von unserer Mannschaft gewohnt sind. Schöne Kombinationen mit dem Blick für den freien Mann und tolle Laufarbeit der gesamten Mannschaft. Dies wurde dann auch mit einem 2:1 und dem siebten Platz für unsere Mannschaft belohnt. Das Turnier war eine gute Übung, vor allem für die, die dann auch ihre Schule in der Vorrunde im Sparda-Bank-Cup in der letzten Woche vertreten durften. Das sind aus unserer Mannschaft immerhin 5 Kinder, die in der Mannschaft der Südschule antraten und auch den Einzug in die Zwischenrunde geschafft haben.

Die Auslosung der Rückrunde hat auch bereits stattgefunden und die neue Gruppe ist eine echte Herausforderung, da wir gegen starke Mannschaften antreten dürfen. Im ersten Spiel am 08.03. begrüßen wir die E2 der Thomasstadt Kempen auf unserer Platzanlage.