Kalte Dusche zum Saisonauftakt der E3

Schon bei der Auslosung der Rückrundengruppen musste eigentlich allen klar sein, das die Spiele in der 2. Saisonhälfte kein Zuckerschlecken sein würden. Nach den guten Ergebnissen der Vorbereitungsphase waren die Hoffnungen auf einen guten Auftakt allerdings hoch, doch das erste Spiel gegen Bayer brachte uns schnell auf den Boden der Tatsachen zurück.

Bayer hatte klare Größenvorteile gegenüber unserer jungen Truppe und war zudem gnadenlos effektiv beim Ausnutzen unserer Fehler. In der Anfangsphase hielt unser Team noch gut mit. Dem   0:1 durch den langen Spieler mit der Nr.11, ließ Luciano nur 3 Minuten später den Ausgleich zum 1:1 folgen.
Dann aber drehte Bayer auf. Immer wieder waren es Ballverluste in der Vorwärtsbewegung die zu Gegenstößen führten wo Bayer in Überzahl im Angriff unseren letzten Mann einfach überlaufen konnte und ein Tor nach dem anderen dem chancenlosen Joshua in die Maschen droschen.
So stand es 1:6 zur Pause und der Frust war den Jungs anzusehen. Nach dem Seitenwechsel zeigte unsere Mannschaft aber das sie sich nicht so wehrlos ergeben will und ging wesentlich aggressiver zu Werke. Als Lohn erspielte sich Fischeln einige sehr schöne Gelegenheiten.
In der 28. Minute war es dann auch soweit: Can Luka passte von der linken Außenbahn nach innen und Tobias verwandelte eiskalt zum 2. Fischelner Treffer. Noch schöner dann der 3. Treffer. Eine wunderbare Kombination schloss diesmal Can Luka auf Pass von Moritz U. ab. Das war richtig gut.
Auch weitere Tore wären noch möglich gewesen doch versäumte es unsere Mannschaft ihr schönes Kombinationsspiel im Angriff zu belohnen.
Leider schaffte Fischeln aber nicht das Niveau durchgängig zu halten und so kam wieder Bayer zum Zug und erzielte drei weitere Treffer zum Endstand.

Fazit: eine bittere Niederlage gegen einen Gegner der schneller, größer und abgezockter war…