SV St. Tönis E1 – VfR Fischeln E4

 Unter keinem guten Stern……
stand das Spiel gegen die Mannschaft des SV St. Tönis. Wir mussten gegen eine E1 antreten, auf Rasen ran, der durch den Regen der vergangenen Tage nass und tief war, der Wettergott schickte uns während des Spiels auch weiterhin reichlich Regen herunter und einzelne Spieler des Gegners waren 2 Köpfe größer als unsere. Trotzdem ging unsere Mannschaft hoch motiviert ins Spiel. In der ersten Halbzeit sah das Ganze auch noch sehr gut aus und wir konnten gut mithalten. Wenn wir die wenigen Chancen auch noch besser genutzt hätten, als nur mit einem Tor durch Marlon, hätten wir nicht mit dem 4:1 Rückstand in die Halbzeit gehen müssen. Auch unser Trainer Karsten war nicht unzufrieden über die Leistung, den Kampfgeist und die Moral der Mannschaft. Er machte den Kindern Mut, so weiterzumachen und nicht aufzugeben und gab ihnen Ratschläge, was sie noch besser machen könnten. Dann begann die 2. Halbzeit und man musste das Gefühl haben, unsere Mannschaft sei gar nicht aus der Pause gekommen. Im 2 Minuten-Takt kassierten wir ein Tor nach dem anderen und unsere Kinder wehrten sich nicht. Der Gegner machte das aber auch sehr gut, unsere Kinder wurden bei Ballbesitz oder nach dem Anstoß sofort attackiert und es ging über die Außen schnell nach vorne, um den Abschluss zu suchen. Sie spielten ein regelrechtes Pressing und machten das Spiel breit, indem sie immer wieder bis an die Seitenlinien gingen, um dann den Weg nach vorne anzutreten. Der Gegner hatte ständig den Blick für den freien Mann und so wurde dieser auch immer wieder schnell angespielt. Sie ließen den Ball rollen und spielten so dann schnell nach vorne.

Dass unsere Kinder auf Rasen nie besonders gut aussehen, da ihnen da die Praxis fehlt, obwohl wir ja auch einen Rasenplatz haben, auf dem die Kinder aber nicht trainieren dürfen, wissen wir ja, aber dass wir in der 2. Halbzeit so weitere 12 Gegentore zum 16:1 Endstand hinnehmen mussten, überraschte uns schon. So hoch hatten wir noch nie verloren und unsere Kinder waren nach dem Spiel richtig geknickt.

Und dass, wo wir noch am vergangenen Samstag unsere E3 mit 8:5 geschlagen hatten und vier von den fünf Gegentoren durch Can-Luka geschossen wurden, den wir der E3 für dieses Spiel geliehen hatten.

Man kann nur hoffen, dass die Kinder diese hohe Niederlage in der kommenden Woche verarbeitet bekommen, denn dann treffen wir auf eigenem Platz auf die E2 des KTSV Preussen Krefeld, der zur Zeit punktgleich mit der E1 des SV St. Tönis ist.