VfR Fischeln E4 – FC Traar E2

 Unsere Mannschaft ist wieder zurück
Am letzten Samstag trafen wir auf eigenem Platz gegen die E2 des FC Traar. Da die Traarer bisher auch noch keine Punkte erzielen konnten, musste jetzt der erste Sieg für unsere Mannschaft her. Die Trainer haben in der vergangenen Woche mit intensiven Aufbaugesprächen und speziellem Training versucht, dass die Mannschaft ihren Glauben an sich und ihre spielerischen Eigenschaften wieder findet. Wir waren alle sehr gespannt, ob diese Maßnahmen auch ihre Wirkung zeigen würden. Erschwerend kam hinzu, dass wir einige Ausfälle durch Krankheit und schulischen Verpflichtungen zu verzeichnen hatten.

Nach dem Anpfiff nahmen die Fischelner sofort Fahrt auf und stürmten nach vorne aufs gegnerische Tor zu, um die Führung zu erzielen. Die ersten Torchancen wurden noch nicht verwertet und es brauchte 4 Minuten, bis Luca uns mit 1:0 in Führung bringen konnte. In der 8. Minute brachten wir den Gegner dann mit einem zu laschen Abwehrverhalten ins Spiel und die Traarer konnten zum 1:1 ausgleichen. Danach erlaubte sich unsere Abwehr aber keine Fehler mehr und wenn einmal ein Weitschuss durchkam, hatte unser Torwart Tim alles im Griff. Unsere Mannschaft ließ sich durch das Gegentor nicht beirren und machte da weiter, wo sie aufgehört hatten. Man besann sich auf das, was man im Training immer wieder geübt und in der Vorrunde auch super umgesetzt hatte. Wir spielten Fußball. Es wurde kombiniert, das Spiel breit gemacht, gekämpft und hatten unzählige Chancen. So wurden wir dann auch belohnt und konnten in der 11. Minute durch Can-Luka, in der 22. Minute durch Marlon, in der 24.Minute durch Yunus und in der 25. Minute durch Pawel die verdiente Führung erzielen und mit 5:1 in die Halbzeit gehen.

In der 2. Halbzeit gelangen uns in der 40. Minute durch Emirhan und in der 49. Minute durch Anil noch 2 weitere Tore zum 7:1 Endstand. Es war ein Spiel auf ein Tor, welches weit in den 2-stelligen Bereich hätte ausgehen können, wenn wir unsere zahlreichen Chancen ausgenutzt hätten. Aber das zeigt auch, dass uns unser Stürmer Finn, der seiner Mannschaft verletzt vom Spielfeldrand aus zusah, fehlt. Bezeichnend ist, dass die 7 Tore durch 7 unterschiedliche Kinder erzielt wurden, was klar zeigt, wie gut man miteinander gespielt hat. Auch die, die nicht getroffen haben, hatten ihre Chancen, wie Erik, Ali und auch Dominik, der sogar mehrere Möglichkeiten hatte, aber an diesem Samstag zumindest im Torabschluss kein Glück hatte. Ein sehr schönes Spiel, was uns hoffen lässt, das der Knoten endlich geplatzt ist und wir weiter zeigen können, was diese Mannschaft ausmacht:

Teamgeist, blindes Verstehen und Spaß am Sport. Das wäre enorm wichtig für die Spiele nach der Osterpause, da wir dann nacheinander auf die Tabellenplätze 1 – 3 treffen.