VfR Fischeln E4 –VfB Uerdingen E1

Ein Krimi kann nicht spannender sein
Am Mittwochabend unter strahlendem Sonnenschein traten wir zu unserem letzten Gruppenspiel in dieser Saison und in dieser Formation, wenn es um Punkte geht, an und begrüßten die E1 des VfB Uerdingen auf unserem Kunstrasenplatz. Die Gäste reisten mit einem weiblichen Torwart an, die unsere um mehr als einen Kopf überragte.

Nach Anpfiff der Partie versuchten beide Mannschaften, das Heft in die Hand zu nehmen. Die Fischelner versuchten das Spiel über Passspiel zu gestalten, was auch sehr schön anzusehen war. Die Gäste setzten auf die weiten Abschläge ihrer Torwartin, die fast bis in unseren 5 Meter Raum ankamen. In der 11. Minute war unsere Dreierkette in der Abwehr kurz unaufmerksam und stand zu weit vom Gegner weg, als dieser mit einem strammen Schuss in den Winkel das 1:0 erzielen konnte. Unsere Kinder waren ständig bemüht und kämpften weiter, um den Ausgleich zu erzielen, mussten aber mit dem Rückstand in die Pause gehen.

In der 2. Halbzeit wollten die Kinder den Ausgleich dann aber erzielen und bemühten sich noch mehr, aber der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Die weiten Torwartabschläge machten unserer Abweht weiter Probleme und so bekamen wir in der 30., 35. und in der 38. Minute 3 weitere Gegentore. Bei zweien ging wieder jeweils ein weiter Abschlag voraus, der dann nur noch abgenommen und versenkt werden musste. Eine solche Spieltaktik war unseren Kindern gänzlich neu und sie hatten arge Mühe, sich darauf einzustellen. Das Ergebnis spiegelte auch in keiner Weise den Spielverlauf wider, denn die größeren Spielanteile und Torchancen lagen auf Fischelner Seite. Der Anschlusstreffer lag förmlich in der Luft und er musste auch bald fallen, um noch eine Chance zu haben. In der 45. Minute erlöste uns Marlon dann endlich mit dem 1:4 Anschlusstreffer. Jetzt drehten die Kinder noch einmal richtig auf und stürmten weiter aufs gegnerische Tor, was auch in der 47. Minute durch Simon und in der 48. Minute durch Dominik mit zwei weiteren Toren, belohnt wurde. Leider gelang uns der Ausgleich dann nicht mehr, da die Spielzeit zu Ende war und der Schiedsrichter auch pünktlich abpfiff.
Wenn uns der Anschlusstreffer früher gelungen wäre, hätten wir dieses Spiel sicher nicht verloren! Eine Superleistung der Mannschaft – besonders in der Schlussphase – in der uns einfach ein wenig Glück gefehlt hat. Somit sind wir in einer schweren Gruppe mit vielen E1ern leider nur vorletzter geworden, aber das hat die Kinder weiter zusammengeschweißt und dieser Platz spiegelt auch nicht wider, was die Mannschaft verdient hätte, denn einige Spiele haben wir auch nur mit Pech verloren.

Am letzten Samstag hatten wir dann zum Abschluss noch ein Spiel Kinder gegen Eltern und es konnten alle Kinder in einer Mannschaft gegen eine Auswahl von Eltern, die dann die andere Mannschaft bildeten, antreten. Wir spielten 2 x 45 Minuten und es machte allen viel Spaß. Vor allem sahen die Kinder auch mal, dass die Eltern am Spielfeldrand nicht immer nur kritisieren, sondern die Mütter und Väter auch Fußball spielen können.

Am kommenden Samstag spielt dann nur noch der junge Jahrgang ein Turnier in Vorst, bevor am Ende des Monats die gesamte Mannschaft noch einmal zusammen mit einer Übernachtung in die Eifel reist und an einem Turnier teilnimmt, trainiert wird aber nicht mehr zusammen. Die Kinder, die altersmäßig hochgehen müssen, trainieren ab jetzt in der D-Jugend.
Verabschieden müssen wir uns von:
Marlon, unseren Kapitän
Anil, unsere Mauer in der Abwehr
Pawel, unseren superschnellen Multifunktionsspieler (vom Torwart bis hin zum Stürmer)
Lukas, unseren Linksfuß
Can-Luka, der vorne immer für Wirbel gesorgt hat
Luca, der neben Anil in der Abwehr kaum zu überwinden war
Tim, unseren zweiten Torwart

Es war eine tolle Zeit mit euch und ihr werdet uns fehlen! Wir wünschen euch viel Erfolg in euren neuen Mannschaften und dass ihr genauso ein Team bilden könnt, wie ihr es in der E-Jugend geschafft habt.