Am Samstag, 26.09.2015, ging es zum nächsten Auswärtsspiel gegen den TSV Bockum.

Die Befürchtung, dass auf dem Ascheplatz gespielt werden muss, war unberechtigt. Das Wetter spielte gut mit und die Herbstsonne schien, so dass man auf dem Rasenplatz spielen konnte.
Die Mannschaft zeigte sich in der ersten Viertelstunde konzentriert und machte ordentlich Druck auf das gegnerische Tor. Dies ließ die mitgereisten Fans hoffen, dass das Spiel endlich mal wieder souveräner verläuft, als in den vergangenen Spieltagen. Leider belohnte sich die Mannschaft nicht selbst und kam meist nur bis zum Strafraum und spielte sich dann fest oder verlor den Ball, keiner suchte die Abschlüsse. Lediglich Simeon fasste sich ein Herz und konnte nach einer schönen Steilvorlage in der 12. Minute den Ball zum 0:1 im gegnerischen Tor versenken. Ein weiterer Treffer wurde abgepfiffen, da es wohl aus einer Abseitssituation heraus entstand… Mit dem Ergebnis von 0:1 ging es in die Halbzeitpause.
Anstelle von Ruhe und Sicherheit nach diesem Treffer und Absprachen in der Halbzeit durch das Trainerteam, schien die Mannschaft unkonzentrierter zu werden. Bälle wurden in unnötigen Zweikämpfen verloren, ungenaue Pässe taten ihr Übriges. Die Bockumer wollten den Ausgleich…
Das Spiel wurde hitziger. Die Mannschaften schenkten sich nichts. Wiederholt kamen die Bockumer gefährlich nahe vor das Tor der Fischelner Jungs und auch die Abwehr schien gehäuft Probleme zu haben den Ball sicher aus der Gefahrenzone zu bringen. Da blieb allen Zuschauern der Atem stehen, alle sind sich einig, dass Spiel war nichts für schwache Nerven…
Das Spiel zeigte wieder einige Baustellen der Fischelner Jungs. Hoffentlich nehmen diese das Training in der nächsten Zeit ernster, als in den vergangenen Wochen, um an ihren Defiziten zu arbeiten und sich weiterzuentwickeln…
Wir danken den Gastgebern und dem Schiedsrichter für ein spannendes Fußballspiel bei herrlichen Wetter und freuen uns auf die Rückrunde!

Bericht: Sabine Kösters