E1 des VfR Fischeln gewinnt gegen Preußen

Das erste Spiel der E1 des VfR Fischeln fand am 22.08.2015 auf dem heimischen Platz gegen den KTSV Preußen statt. Die Mannschaft um Trainer Rainer Kaufels musste sich durch den Abgang einiger Spieler in die D-Jugend neu aufstellen.
Das Startspiel verlief nach dem Geschmack der Zuschauer, denn Fischeln machte direkt Druck. Liam passte auf Mike, der zu Lukas und es stand 1:0 für die Grün/Weißen. Danach schoss Liam einen schönen Freistoß, nur knapp über das Tor. Kurz danach traf er aber zum 2:0. Der Neuzugang Marko nahm sich ein Herz, schoss auf den Kasten von Preußen und den Abpraller verwandelte Lukas zum 3:0. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit zauberte Akin einen Zuckerpass auf Marko, und der verwandelte sein erstes Tor für Fischeln zum 4:0.
Damit ging es in die Halbzeit und Zuschauer und Trainer waren zufrieden.
Die zweite Halbzeit begann sehr zerfahren. Die Fischelner kamen unkonzentriert aus der Kabine und das Spiel lief nicht zusammen. Diese Phase nutzten die Preußener aus und verkürzten auf 4:1. Die Mannschaft fing sich dann wieder und nach einem schönen Solo vom zweiten Neuzugang Ibrahim, der zu Yekta passte, stand es 5:1. Ein weiteres Tor von Liam ließ die Jungs von der Kölner Straße auf 6:1 davonziehen. Leo nahm in der 35. Minute allen Mut zusammen und donnerte den Ball unhaltbar zum 7:1 ins gegnerische Tor. Auch Mirac wollte unbedingt treffen, und das gelang dem kleinen Flügelflitzer auch zum 8:1. Ab der 40 Minute kam dann der Auftritt von Mike. Der junge Stürmer machte einen lupenreinen Hattrick, denn die Tore 9, 10 und 11 gingen allesamt auf sein Konto. Somit endete die Partie 11:1 und die Jungs ließen sich danach von den Fans feiern.
Mit Elyesa im Tor und der guten Abwehr um Stefan und Akin, war der Grundstein des Erfolges gelegt. Das Mittelfeld um Lukas, Leo, Liam, Mirac, Marco und Ibrahim arbeitete druckvoll nach vorne und unermüdlich nach hinten. Yekta und Mike im Sturm sorgten wie immer für Wirbel vor dem gegnerischen Tor.
Spieler: Elyesa (TW), Akin, Stefan, Mirac (1), Leo (1), Yekta (1), Mike (3), Marko (1), Ibrahim, Lukas (2) und Liam (2)