E1 des VfR Fischeln gewinnt gegen SuS Krefeld!

Nach den beiden verlorenen Spielen der E1 des VfR Fischeln gegen Bayer Uerdingen 3:7 (völlig verdient) und den KFC Uerdingen 2:6 (hätte auch anders laufen können), waren die Grün/Weißen zu Gast bei Spiel und Sport Krefeld.
Dieses Spiel bietet immer ein wenig mehr Emotionalität, da Trainer Rainer selbst jahrelang bei SuS Krefeld gespielt und trainiert hat.
Auf der Anlage am Horkesgath wurde schnell klar, dass SuS nicht mit den Jungs von der Kölner Straße mithalten konnte. Der Rasenplatz war zwar schwer zu spielen, aber dies ging beiden Mannschaften so. Ein schöner Pass von Ibrahim und das erste Tor schoss Mike, 1:0. Ein Foul brachte den Fischelner einen Elfmeter ein, den Karim leider nicht verwandelte. Aber gleich danach passte Karim auf Baray und es stand 2:0. Wieder Baray mit tollem Solo und der VfR erhöhte auf 3:0. Aus der Abwehr heraus bediente Tugra seinen Mitspieler Ibrahim und der spielte weiter auf Baray. Dieser machte damit seinen lupenreinen Hattrick perfekt und verwandelte zum 4:0. Damit ging es in die Halbzeit.
Fulminant ging es weiter und ein schönes Solo von Mike erhöhte den Spielstand auf 5:0. Wieder war es Mike der mit einer Einzelleistung, die doch zunehmend entkräftet wirkenden Spieler von SuS düpierte und zum 6:0 traf. Yekta bediente aus dem Mittelfeld heraus Karim, der dann die Führung zum 7:0 weiter ausbaute. Erneut war es Karim, der eine klasse Vorlage von Baray eiskalt zum 8:0 nutzte.
Der gute Torwart Lukas hatte nur wenig zu tun, war aber zur Stelle wenn es brenzlig wurde. An dem einzigen Gegentreffer zum Endstand von 8:1 war er machtlos. Ein Befreiungsschuss aus dem Mittelfeld durch SuS, verwandelte Paul vom VfR mit einem fulminanten Schuss ins eigene Tor.
Dies tat der Leistung der gesamten Mannschaft aber keinen Abbruch.
Spieler: Lukas (TW), Leo, Paul, Marko, Tugra, Tom, Ibrahim, Baray (4), Yekta (1), Mike (3) und Karim

SUS_07_11_15_3

Das Foto zeigt die Mannschaft nach dem Sieg gegen SuS Krefeld.
v.l.n.r.: Ibrahim, Mike, Leo, Lukas, Marko, Yekta, Karim, Tugra, Baray, Tom und Paul!