E2 Auswärtssieg bei Preussen Krefeld

ktsvKTSV Preussen Krefeld E2 vfrVfR Fischeln E2  4:6 (3:3)

Nach dem Heimsieg gegen Oppum ging es heute wieder auswärts zur Sache. Preußen Krefeld stand nur 2 Punkte vor Fischeln, so dass Fischeln bei einem Sieg heute an Preußen vorbeiziehen könnte. Das Hinspiel war allerdings klar für Preußen ausgegangen und so konnte man gespannt sein wie sich unser Team heute in der Hubert-Houben-Kampfbahn behaupten würde.
Um 14.00 Uhr war Anpfiff des Spiels und noch in der ersten Spielminute setzte Ben gleich mit einem tollen Fernschuss ein Zeichen und brachte Fischeln in Führung. Wow, was für ein Start.
Nach 5 Minuten glich Preußen aber durch ihre überragende Nummer 10 aus.
Fischeln ließ sich durch den Ausgleich zunächst nicht beirren. Mika, der schon am vergangenen Wochenende eine Ecke von links direkt verwandelte, wiederholte dieses Kunststück und erzielte das 1:2. Unglaublich!
Als dann wiederum 3 Minuten später Tugra einen Fernschuss probierte und der abgefälscht bei nassem Geläuf ins Tor rutschte stand es 1:3 für Fischeln.
Mit dem Vorsprung im Rücken vernachlässigte unser Team aber die Defensive. Unser Mittelfeld vergaß nach hinten mitzuarbeiten. Preußens Nummer 10 wechselte die Angriffsseite und stahl sich immer wieder über links durch. Folgerichtig kam Preußen zum 2:3 und 3:3 mit dem es in die Pause ging. Die Fischelner kamen mit hängenden Köpfen vom Platz angesichts des verspielten Vorsprungs.
Thomas Vogels fand in der Halbzeitpause aber wohl die richtigen Worte, denn gleich zu Beginn der 2. Halbzeit war es wieder an Fischeln in Führung zu gehen. Moritz schaffte das wichtige 3:4 gleich zu Spielbeginn.
Auch ein taktischer Wechsel in der Abwehr zeigte Wirkung. Unser Trainer ließ Tom Preußens Nummer 10 in Manndeckung nehmen und der sah im Rest des Spiels kaum einen Stich mehr. Ihrer stärksten Waffe beraubt, gelang Preußen kaum mehr ein gefährlicher Schuß aufs Tor und wenn dann war unser Torwart Elyesa, der heute Mats vertrat, zur Stelle und klärte sicher.
Nachdem hinten nichts mehr anbrennen konnte, war es an Ben vorne die endgültige Entscheidung herbeizuführen.
Nach Ecke von Moritz erzielte Ben das 3:5 und setzte auch den Schlusspunkt zum 4:6 erneut durch einen schönen Fernschuss. Bei der Niederlage im Hinspiel hatte er gefehlt – heute war Ben mit 3 Toren der Matchwinner.
Bezeichnend für die 2. Hälfte war, das ein Fischelner den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Preußen erzielen musste. Farmann, der heute sein erstes Pflichtspiel für die E2 machte, hatte Pech bei einer gegnerischen Ecke und lenkte den Ball unhaltbar für Elyesa ins Tor. Farmann war untröstlich, dabei hat er heute ganz stark gespielt und hatte auch eine Gelegenheit ein Tor auf der „richtigen“ Seite zu erzielen – Kopf hoch, das kann jedem passieren…!!

Fazit: Preußen hatte sich sichtlich mehr gegen Fischeln ausgerechnet und schien in der 2. Hälfte zunehmend frustriert, was einem riesigen Kompliment für unser Team gleichkommt!!!

!cid_209BCA58-8077-485D-84C7-957157553070