E2 – Samstagsmorgens Krimizeit

SC Viktoria Krefeld – VfR Fischeln E2 3:4 (2:2)
Das zweite Spiel der Rückrunde führte uns zur Anlage von Viktoria Krefeld am Schroersdyk, wo wir auf Asche antreten mussten. Durch das feuchte Wetter war der Platz in einem mittelmäßigem Zustand, aber bespielbar. Da es das erste Spiel mit dieser Mannschaft auf Asche war, versuchte das Trainerteam die Mannschaft auf diesen ungewohnten Boden einzustellen.
Trotzdem brauchten die Kinder eine ganze Zeit, bis sie sich an den Untergrund gewöhnt hatten und zu ihrem gewohnten Spiel fanden. Während dieser Zeit versuchte die Mannschaft von Viktoria das Heft in die Hand zu bekommen und den Führungstreffer zu erzielen. Das gelang dann auch in der 4. Minute auf dramatische Weise. Ein nicht sehr hart geschossener Ball rollte auf die rechte untere Ecke von Guilianos Tor zu. Er sieht diesen und geht schon mit beiden Händen zu Boden in Richtung Ball, als von rechts ein zweiter Ball einen Meter vor unserem Tor vorbei rollte. Guilianos Blick ging zu dem zweiten Ball und seine Hände auch. Als er den Fehler bemerkte, war der Spielball bereits über der Torlinie und es stand 1:0. Der zweite Ball kam von den Ersatzspielern von Viktoria, die sich an der Seite durch Torschüsse warm hielten. Sehr ärgerlich, aber nicht zu ändern.
Unsere Mannschaft fand immer besser ins Spiel und die Chancen häuften sich. In der 12. Minute dann der nächste Rückschlag. Wieder ein in Kopfhöhe geschossener Ball, der auf die linke Seite des Tors zugeflogen kam. Guiliano sieht diesen auch und geht wieder mit beiden Händen zum Ball. Leider nicht energisch genug und er rutschte ihm durch, in unser Tor. Dies wollte der VfR so nicht auf sich sitzen lassen und versuchte mit sehr schönen Aktionen zum Erfolg zu kommen. Leider dauerte es 9 Minuten, bis uns dieses gelang. Simon setzt bei einem gegnerischen Angriff nach und erobert den Ball, den er auf Sam passt. Sam läuft einige Meter mit dem Ball und spielt auf den freien Ogulcan, der den heraneilenden Jeremy bedient – 2:1. Man merkte den Kindern an, dass sie den Ausgleich vor der Halbzeitpause noch wollten und alles daran setzten diesen auch zu erzielen. 24. Minute, Sam bekommt den Ball vorm gegnerischen Tor und…… 2:2. Und wieder hat sich unsere Mannschaft nach einem Rückstand zurückgekämpft. Jetzt erst mal durchatmen und kurze Analyse, bevor es in die 2. Halbzeit ging.
Der Gegner versuchte mit langen Bällen seine Angriffskräfte zu bedienen, was aber kompromisslos durch unsere Abwehr unterbunden wurde, bis wir in der 32. Minute zu weit weg vom Gegner standen und auch unser von vorne zurücklaufender Danil den gegnerischen Stürmer nicht mehr am Schuss zum 3:2 hindern konnte. 33. Minute, Danil erobert im Mittelfeld den Ball und läuft über die linke Seite Richtung Tor, wo er Ogulcan bedient, der zum 3:3 Ausgleich einnetzt. Obwohl wir das Spiel eigentlich in der Hand hatten und uns durch sehr schöne Spielzüge immer wieder Chancen über Chancen erarbeiteten, gelang uns der Führungstreffer nicht. Es dauerte weitere 10 Minuten, bis Jeremy von der rechten Seite aus Sam bediente, der nur noch den Fuß hinhalten musste und zum 3:4 Endstand traf.
3 wichtige Punkte, die auf ungewohntem Boden hart erarbeitet wurden und uns aufgrund der Niederlage von Spiel und Sport Krefeld auf 2 Punkte an den 2. Tabellenplatz ran bringen.
Das Trainerteam ist mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden, vor allem der Kampfgeist nie aufzugeben und weiter zu machen bis zum Schluss, ist in dieser Saison unser Hauptmarkenzeichen. Auch Spielaufbau, Übersicht, Ballbeherrschung und Stellungsspiel haben sich beim alten und auch beim jungen Jahrgang enorm verbessert. Nun gehen wir erst einmal bis zum 27.02.16 in die Winterpause vom Ligabetrieb. Damit die Pause nicht zu lang wird, haben wir ab Mitte Januar wöchentlich Hallenturniere bzw. Freundschaftsspiele organisiert.