Fünf Oberliga-Spieler beim Sieg der VfR-Reserve dabei

Bindfäden regnete es am Sonntag am Niederrhein. Der aufgeweichte Rasenplatz in Kalkar war nicht bespielbar. Ergebnis: Das Spiel zwischen dem SV Hö-Nie und dem VfR Fischeln musste abgesagt werden. VfR-Trainer Josef Cherfi war dennoch nicht traurig über die Absage. Zu angespannt war die Personallage. Der Cheftrainer kurierte so auf dem heimischen Sofa seinen grippalen Infekt aus.

Sein Assistent Stephan Maas schaute sich derweil den 5:2-Sieg der Reserve in der Kreisliga A in Osterath an, die um den Aufstieg kämpft. Immerhin standen in Emre Özkaya, Damian Raczka, David Machnik, Ibrahim Er und Semih Ergin fünf Oberliga-Kicker auf dem Platz. Machnik traf sogar zum 3:1.

Fischelns Chefscout Götz Pützhofen beobachtete den nächsten Gegner, Schlusslicht VfB Homberg, das sich beim 1:1 gegen den MSV Duisburg II tapfer wehrte. „Homberg kann kämpfen. Sie stecken nicht zurück“, sagt Cherfi. Gute Nachricht: In Marcel Lüft hat der nächste Spieler um ein Jahr verlängert.

Quelle: wz-online