Sturm und Rückenwind

VfR Fischeln IV – FC Traar II 7:0 (2:0)

Am 15. Spieltag der Kreisklasse C, Gruppe 3 hat die vierte Mannschaft des VfR Fischeln ihr Heimspiel gegen den FC Traar II mit 7:0 gewonnen. Trotz teilweise orkanartigem Wind hatten die Fischelner Ball und Gegner fest im Griff. Mit spielerisch ansehnlichem Fußball erspielten sich die Grün-Weißen eine Fülle an Chancen, deren Verwertung jedoch speziell im ersten Durchgang zu wünschen übrig ließ. Zu oft stand man sich schlichtweg selbst im Weg oder übersah den besser postierten Nebenmann. So stand es zur Pause „nur“ 2:0, was jedoch, wie vom Chef-Trainer Torben Hasenecker in der Halbzeit angesprochen, Jammern auf hohem Niveau war. In der 21. Minute schickte David „Helene“ Greifzu Dustin Greifzu mit einem Pass aus der eigenen Hälfte auf die lange Reise in Richtung Gästekeeper, der vom Angreifer umspielt wurde und den ersten Gegentreffer hinnehmen musste. Auch das zweite Tor ging auf das Konto von Dustin Greifzu, der nach einer Ecke per Kopf traf.

Im zweiten Durchgang hatte die Vierte Rückenwind und sorgte schnell für klare Verhältnisse. Fabian Stoffers (50. Minute) und Aymen Kchouk (58. Minute) erhöhten auf 4:0. In den folgenden zwanzig Minuten wurde es dann etwas ruhiger und auch die Gäste kamen zu guten Chancen, bei denen entweder Keeper Andre Jansen oder aber auch schon mal der Pfosten das „zu null“ retten musste. In der Schlussphase der Partie setzten die Fischelner dann zu einem Endspurt an und erhöhten durch Dennis Julius (83. Minute), Dustin Greifzu (88. Minute) und Cedric Boortz (90. Minute) auf 7:0.

Bericht: U. Hacke