Die Vierte kann auch donnerstags

CSV Marathon II – VfR Fischeln IV 0:6 (0:2)

So richtig glücklich über die Spielverlegung auf den Donnerstagabend war eigentlich niemand. Gespielt wurde trotzdem. So reiste die vierte Mannschaft des VfR Fischeln an diesem 14. Spieltag der Kreissklasse C, Gruppe 3 an die Edelstahlkampfbahn zum dortigen CSV Marathon II. Die Breite des Kaders machte es möglich, trotz beruflicher Verhinderungen einiger Spieler, eine schlagkräftige Truppe aufzubieten. Mit dem Schlusspfiff stand für unsere Jungs ein ungefährdeter 6:0-Auswärtssieg zu Buche.

Nach etwas holprigem Start der Grün-Weißen fasste sich nach 19. Minuten Cedrik Boortz ein Herz und probierte es mit einem Distanzschuss, den der Keeper nach vorne prallen ließ. Aymen Kchouk reagierte am schnellsten und spitzelte den Ball zur Führung über die Linie. Danach versäumten es die Grün-Weißen, schnell ein weiteres Tor nachzulegen. Die Gastgeber kamen nun etwas besser ins Spiel und erarbeiteten sich ihre ersten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde Steffen Röttsches schön im Sechzehnmeterraum freigespielt. Sein platzierter Linksschuss schlug passgenau neben dem linken Pfosten zum 0:2 ein.

Trotz der beruhigenden Pausenführung war das Trainerteam nicht restlos zufrieden und es galt für unsere Jungs noch eine Schippe draufzulegen. Die Vorgaben wurden mit Beginn der zweiten Halbzeit gut umgesetzt und mit dem 0:3 durch Mergim Gashi in der 53. Minute war die Partie entschieden. Zwei direkt verwandelte Freistoßtore von Cedrik Boortz (67. + 77. Minute) rahmten einen weiteren Treffer von Aymen Kchouk (69. Minute) ein. Die Gastgeber hatten durchaus noch die Gelegenheiten, Ergebniskosmetik zu betreiben, doch Keeper Jan Holtmann, der seine Aufgaben nahezu fehlerlos meisterte, hielt seinen Kasten sauber.