E2 – Spitzenspiel – Erster gegen Zweiter

SC Bayer Uerdingen E2 – VfR Fischeln E2
Aufgrund der Wetterverhältnisse am vorherigen Wochenende wurde das Spiel für Samstag abgesagt und auf Mittwoch verschoben. Trainer und Mannschaft waren hochmotiviert, an die Leistung in der Hinrunde anzuknüpfen. Schließlich waren unsere Jungens die einzigen, die gegen die Mannschaft des SC Bayer ein Unentschieden erkämpfen konnten. Sonst hatte der Gegner alle Spiele klar gewonnen. Diesen „Makel“ wollte man heute versuchen zu korrigieren, indem man die Fischelner auf heimischen Platz besiegen wollte.

Als wir aus der Kabine zum Ascheplatz kamen, waren wir von der Anzahl der Zuschauer überrascht, die das Spiel sehen wollten. Selbst der Jugendvorstand von Bayer wollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es dann endlich los. Es war ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe in der ersten Halbzeit, in der die Heimmannschaft einen Tick überlegener war. Dies lag aber nicht daran, dass sie besser spielten oder dass einige Bayerspieler unsere Kinder um einen Kopf überragten, sondern daran, dass unsere Jungens sich erst an den Ascheplatz gewöhnen mussten. Der Ball lief schneller und sprang auch höher auf diesem Untergrund. Ein weiterer Punkt, der dem Trainerteam auffiel, war, dass die letzte Konsequenz in den Zweikämpfen und Laufduellen fehlte, was wir auf die Asche zurückführten. Unsere Jungens hatten Angst zu fallen und sich zu verletzen. Diese wollten wir ihnen in der Halbzeitpause nehmen. Beide Seiten hatte ihre Chancen, den Führungstreffer zu erzielen, scheiterten aber jeweils an den sehr gut agierenden Torwarten auf beiden Seiten. In der 12. Minute passierte es dann doch, als ein verdeckter Distanzschuss auf unser Tor zuflog. Unser Harrys sah diesen zwar erst sehr spät, bekam aber trotzdem noch seine Hände an den Ball und lenkte diesen an die Latte. Von der Latte sprang der Ball zurück an den Hinterkopf unseres noch am Boden liegenden Torwarts und rollte über die Linie. 1:0 für Bayer. Unsere Mannschaft steckte nicht auf und versuchte weiter ihr Spiel zu machen, um den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang uns bis zur Halbzeit leider nicht mehr, obwohl es noch eine strittige Situation gab, bei der dem gegnerischen Torwart ein Ball durchrutschte, den die Zuschauer, die auf der Seite standen, klar über der Linie gesehen haben. Der Schiedsrichter befragte daraufhin den Torwart, der dies verneinte und somit ging es mit 1:0 in die Pause.

Das Trainerteam schwor die Kinder auf die zweite Halbzeit ein und sprach klar an, auch den Zweikämpfen nicht aus dem Weg zu gehen. Dies wurde auch sofort nach Wiederanpfiff umgesetzt und ein Ballgewinn in unserer Abwehr sorgte dafür, dass Jeremy nach einem schönen Steilpass alleine aufs Tor zulaufen und den Ausgleich erzielen konnte. In der verbleibenden Zeit hatten die Fischelner das Spiel dann im Griff und ließen vor dem eigenen Tor nichts mehr anbrennen. Lediglich ein Schuss kam noch auf das Tor von Harrys, den er aber ohne Probleme halten konnte. Obwohl der Ball nun immer besser lief und auch die Spielzüge sehr schön anzusehen waren, gelang uns der zu diesem Zeitpunkt verdiente Siegtreffer nicht mehr.

Alles in allem konnte Bayer am Ende mit dem einen Punkt sehr zufrieden sein. Aber auch unser Trainerteam freute sich über den Punkt, aber noch mehr über den Mannschafts- und Kampfgeist, den die Fischelner wieder einmal gezeigt hatten.