FUPA 06.Mai berichtet:

Fischeln will am Uhlenkrug fünften Sieg in Folge

Bei SW Essen gab es für den VfR bisher nichts zu holen +++ Raczka ist gesperrt, Kruijsen und Wiegers sind verletzt
Wer Spiele mit Beteiligung des VfR Fischeln besucht, kann sich sicher sein, den Heimweg nicht nach einer Nullnummer anzutreten. Im Gegenteil. In den jüngsten zehn Spielen fielen ausnahmslos mindestens vier Treffer. „FUPA 06.Mai berichtet:“ weiterlesen

FUPA 03.Mai berichtet

4:3 – Vierter Fischelner Sieg in Folge

Der VfR gewinnt trotz einer weniger guten Leistung beim abstiegsbedrohten SC Kapellen-Erft mit 4:3. Nach einer 2:0- Pausenführung gerät die Cherfi-Elf noch in Rückstand. Lipinski und Reichardt sorgen für den Last-Minute-Sieg.
Der VfR Fischeln bleibt in der Erfolgsspur. Beim SC Kapellen fuhr die Mannschaft um Trainer Josef Cherfi den vierten Sieg in Folge ein. „FUPA 03.Mai berichtet“ weiterlesen

FUPA 03.Mai berichtet:

VfR Fischeln will den vierten Tabellenplatz möglichst behalten

Die Auswahl vom Trainer Josef Cherfi ist heute beim abstiegsbedrohten SC Kapellen-Erft zu Gast. Wiegers
Nur zwei Auswärtssiege in 15 Versuchen stehen auf dem Konto des SC Kapellen. Einen davon landeten die Erftstädter beim VfR Fischeln, als sie sich am 15. Spieltag mit 4:2 durchsetzten. Die Cherfi-Auswahl hat also durchaus noch eine Rechnung offen, wenn es am Mittwoch um 19.30 Uhr im Erftstadion zum Rückspiel kommt. „FUPA 03.Mai berichtet:“ weiterlesen

FUPA 30.April berichtet:

Fischeln nimmt auch die Hürde Velbert

Der VfR setzt sich beim Regionalliga-Absteiger mit 3:1 durch und klettert auf den vierten Tabellenplatz. Sechs Spieltage vor dem Saisonende hat die Cherfi-Elf nur zwei Zähler weniger als am Ende der vergangenen Saison.

Beim VfR Fischeln läuft es weiter richtig rund. Nach dem 2:2 im Hinspiel setzten sich die Krefelder am Sonntag beim Regionalliga-Absteiger SSVg. „FUPA 30.April berichtet:“ weiterlesen

Fupa 28.April berichtet:

Josef Cherfi verordnet dem VfR Fischeln Rotation

Auf die Grün-Weißen warten noch zwei Englische Wochen +++ Am Sonntag gastiert der VfR bei der SSVg Velbert
Im Saisonendspurt heißt es für den VfR Fischeln, mit seinen Kräften gut zu haushalten. Denn vor den Grün-Weißen liegen noch zwei Englische Wochen, um die verbleibenden sieben Partien zu absolvieren. „Fupa 28.April berichtet:“ weiterlesen

FUPA 23. April berichtet:

Fischeln siegt und klettert auf Platz fünf

Der VfB Hilden sah schon wie der sichere Sieger aus. Aber dank eine Energieleistung und toller Moral in der Schlussphase, eines Dreierpacks von Breuer und einem Treffer von Orlean setzte sich der VfR noch mit 4:3 durch.
Ein Verfolgerduell mit hohem Unterhaltungswert sahen 150 Zuschauer am Sonntag an der Kölner Straße. „FUPA 23. April berichtet:“ weiterlesen

FUPA 22. April berichtet:

Stephan Maas erwartet ein interessantes Duell auf Augenhöhe

Der VfR Fischeln trifft morgen an der Kölner Straße im Verfolgerduell auf den Tabellenfünften VfB Hilden

„Wenn vorne die Vier steht, würde ich mich besser fühlen.“ Das sagte Josef Cherfi vor dem Derbysieg gegen Meerbusch. Dem Trainer des VfR Fischeln dürfte es seither recht gut gehen. „FUPA 22. April berichtet:“ weiterlesen

Jahreshauptversammlung läutet den Endspurt ein

An diesem Freitag, 21. April, treffen sich die Mitglieder des VfR Fischeln um 19.30 Uhr im Saal ihres Vereinslokales, der Gaststätte „Fischelner Burghof“, zu ihrer Jahreshauptversammlung. Mit den Berichten aus den Abteilungen, dem Situationsbericht des Vorsitzenden Thomas Schlösser und dem Kassenbericht von Schatzmeister Volker Lethen wird der Vorstand eine umfassende Darstellung der aktuellen Situation abgeben. „Jahreshauptversammlung läutet den Endspurt ein“ weiterlesen

WZ-Online 09. April berichtet:

Gerdts ist bei Fischelns Sieg über Meerbusch ein sicherer Rückhalt

Simon Gerdts hat den Ball fest im Griff. Quin Krujsen (l.) und Philipp Wiegers (2.v.r.) brauchen nicht einzugreifen. Janik Roeber hat das Nachsehen.

Der Keeper des Fußball-Oberligisten zeigt beim 4:1-Erfolg im Derby gegen den Abstiegskandidaten eine starke Leistung.

Vier Geschlagene blieben noch Minuten nach dem Spielende auf der Reservebank sitzen. In sich gekehrt und mit nachdenklichem Blick. Niemand sprach ein Wort. Schlechte Stimmung herrschte beim TSV Meerbusch nach der 1:4-Niederlage im Derby beim VfR Fischeln, die die Aussichten auf den Klassenerhalt trübte. Zu allem Überfluss mussten sich die Gäste noch Spottlieder wie „Und schon wieder keine Punkte, TSV“ von einigen Fischelner Zuschauern anhören. „WZ-Online 09. April berichtet:“ weiterlesen

RevierSport 09. April berichtet

Krefeld schickt Meerbusch mit 4:1 nach Hause

Beim VfR Krefeld-Fischeln holte sich der TSV Meerbusch eine 1:4-Schlappe ab.

Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Krefeld-Fischeln heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel bei Meerbusch hatte der VfR Krefeld-Fischeln schlussendlich mit 3:2 gewonnen. „RevierSport 09. April berichtet“ weiterlesen

FUPA 10. April berichtet:

Lucas Reinert Matchwinner im Derby

Der TSV Meerbusch bleibt der Lieblingsgegner des VfR Fischeln. Die Cherfi-Elf gewinnt 4:1 durch stürzt den Lokalrivalen in noch größere Abstiegsnöte. Reinert glänzt gegen seinen Ex-Klub mit zwei Treffern und einer Vorlage.
Der TSV Meerbusch bleibt der Lieblingsgegner des VfR Fischeln. Mit 4:1 (0:1) setzten sich die Krefelder Südstädter diesmal im Derby durch und stürzten die Gäste in noch größere Abstiegsnöte. „FUPA 10. April berichtet:“ weiterlesen

wz-online 07. April berichtet:

Reißt Fischelns Serie gegen Meerbusch?

Fischelns Kevin Breuer (Mitte) traf beim 3:2-Hinspielsieg doppelt. Archiv: abi

Der VfR hat keins der Nachbarschaftsduelle mit dem TSV verloren.

Das Nachbarschaftsduell zwischen dem VfR Fischeln und dem TSV Meerbusch steht an. Ein sportlicher Vergleich in der Fußball-Oberliga, den Fischelns Co-Trainer Stephan Maas nicht missen möchte: „Ich hoffe, dass Meerbusch in der Liga bleibt. „wz-online 07. April berichtet:“ weiterlesen

WZ-online 02. April berichtet:

VfR Fischeln zeigt bei 3:5-Pleite „kollektives Fehlverhalten“

Quin Kruisen ist erst im Winter zum VfR gekommen. Seine beiden Tore gegen Hiesfeld waren am Sonntag aber nicht mehr als Kosmetik.

Vereins-Boss Schlösser ist nach der Niederlage des Oberligisten in Hiesfeld bedient.
Es war wirklich ein gebrauchter Tag für Fußball-Oberligist VfR Fischeln. Das Ergebnis, eine 3:5-Niederlage beim TV Jahn Hiesfeld, klingt besser als es die Leistung der Krefelder in Dinslaken war.

Vorsitzender Thomas Schlösser sprach von der „schlechtesten Leistung“, die er von einer Fischelner Mannschaft gesehen habe – vor allem im ersten Durchgang. Da hatte es nach 33 Minuten bereits 4:0 für die Gastgeber gestanden. „WZ-online 02. April berichtet:“ weiterlesen

Fupa 03. April 2017 berichtet:

Fischeln zur Pause schon chancenlos

Der VfR kassierte in der ersten Halbzeit fünf Gegentore und unterlag am Ende beim TV Jahn Hiesfeld mit 3:5. Die Krefelder boten nach zuletzt starken Auftritten eine kollektiv sehr schwache Leistung, über die noch zu reden ist.

Die Begegnung am Sonntag dürfte ein Nachspiel für die Kicker des VfR Fischeln haben. Denn was die Krefelder bei der 3:5-Niederlage beim TV Jahn Hiesfeld boten, ist mit einem schwachen Auftritt noch höflich umschrieben. „Fupa 03. April 2017 berichtet:“ weiterlesen