Cherfi vertraut Blättermann

Fußball-Oberligist gastiert zum Spitzenspiel beim 1. FC Bocholt.
Im Spitzenspiel der Fußball-Oberliga will Tabellenführer VfR Fischeln beim 1. FC Bocholt zeigen, dass die beiden jüngsten Niederlagen in Folge keinen Abwärtstrend bedeuten. Im Tor wird Björn Blättermann seine Chance erhalten. Er profitiert von der Roten Karte „Cherfi vertraut Blättermann“ weiterlesen

Cherfi erwartet vom VfR im Spitzenspiel eine Reaktion

Der VfR Fischeln spielt am Sonntag um 14 Uhr beim daheim noch unbesiegten 1. FC Bocholt. Torhüter Halil Özcelik ist gesperrt.
Spiel des Tages, Aufsteiger-Duell oder beste Heimbilanz gegen beste Auswärts-Mannschaft: Viele Attribute treffen auf die morgige Begegnung des VfR Fischeln beim 1. FC Bocholt „Cherfi erwartet vom VfR im Spitzenspiel eine Reaktion“ weiterlesen

Die Schattenseite des Hypes

reviersportAuch wenn es Stöhnen auf hohem Niveau ist, hat der Tabellenführer VfR Krefeld-Fischeln mit der zweiten Niederlage in Folge seine erste Mini-Krise.
Natürlich grüßt der Neuling noch immer von der Tabellenspitzen, dennoch ist es für Trainer und Mannschaft eine ungewohnte Situation, aus der jetzt gelernt werden muss. Ob es am Hype um den Aufsteiger, die eingestellte Selbstzufriedenheit oder vielleicht auch etwas an der Selbstüberschätzung liegt, erklärt Josef Cherfi im Gespräch „Die Schattenseite des Hypes“ weiterlesen

Punkte weg und Rot für Fischelns Torwart

Bei der 2:3-Niederlage gegen Hilden verschläft der VfR die erste Halbzeit völlig.
Die Hildener Fußballer bildeten gerade einen Tanzkreis, da schlichen die Fischelner mit hängenden Köpfen vom Feld. Ihre Aufholjagd in 60-minütiger Unterzahl war ohne Erfolg geblieben. Am Ende stand die zweite Niederlage „Punkte weg und Rot für Fischelns Torwart“ weiterlesen

Trainer Cherfi enttäuscht über kollektives Versagen

VfR Fischeln unterliegt dem VfB Hilden nach unterirdischer erster Hälfte mit 2:3. Rote Karte gegen Halil Özcelik.
Die ersten 45 Minuten im Heimspiel gegen den VfB Hilden war wohl die schlechteste Hälfte, die der VfR Fischeln in dieser Saison seinen Zuschauern bot. So gingen die Punkte nach dem Abpfiff beim 2:3 (1:3) nicht unverdient an die Gäste, obwohl die Krefelder „Trainer Cherfi enttäuscht über kollektives Versagen“ weiterlesen

Josef Cherfi: Die Kirche im Dorf lassen

Fischelns Trainer registriert vor dem Heimspiel gegen den VfB Hilden gestiegene Erwartungshaltungen
Für den VfR Fischeln ist die Höhenluft nach der 0:1-Niederlage in Ratingen etwas dünner geworden. Der Vorsprung an der Tabellenspitze beträgt zwar immer noch vier Punkte, doch der zweitplatzierte Wuppertaler SV „Josef Cherfi: Die Kirche im Dorf lassen“ weiterlesen

Selbstkritische Fischelner

Rechtsverteidiger Linser fällt gegen Hilden verletzt aus.
Im Lager des VfR Fischeln gab es in den vergangenen Tagen mehr Gesprächsbedarf als sonst. Erhöhte Alarmstimmung hat dieses 0:1 vom vergangenen Wochenende aber nicht ausgelöst. „Wir haben unsere Fehler im Kollektiv besprochen. Uns ist klar, dass es an der Laufbereitschaft „Selbstkritische Fischelner“ weiterlesen

VfR Krefeld-Fischeln Sonneveld erklärt das Phänomen

Quelle ReviersportAn der Kölner Straße im Krefelder Ortsteil Fischeln wird richtig gute Arbeit abgeliefert.
Während der 1. FC Bocholt schon vor der Spielzeit hoch gehandelt wurde, hat niemand damit gerechnet, dass der VfR dem Rest der Liga ebenso die lange Nase zeigt.

Auch nach der jüngsten 0:1-Pleite in Ratingen, der erst zweiten Saisonniederlage, rangiert das Team um Kapitän Kevin Breuer noch immer vier Punkte vor dem Wuppertaler SV „VfR Krefeld-Fischeln Sonneveld erklärt das Phänomen“ weiterlesen

VfR Fischeln trifft das Tor nicht

In Ratingen unterliegt der Spitzenreiter mit 0:1. Cherfi vermisst Biss.
In die Verlegenheit, eine Niederlage erklären zu müssen, ist Fischelns Trainer Josef Cherfi in den vergangenen 15 Monaten nur äußerst selten gekommen. Am Sonntag war es mal wieder so weit. Zum zweiten Mal in dieser Spielzeit gingen die Fußballer des Oberligisten VfR Fischeln „VfR Fischeln trifft das Tor nicht“ weiterlesen

VfR Fischeln peilt den zehnten Sieg an

Der TuS Bösinghoven muss gegen seinen Lieblingsgegner Baumberg punkten.
Die Punktausbeute des VfR Fischeln lässt die Konkurrenz in der Oberliga wahrlich vor Neid erblassen. Vor dem Gastspiel bei Ratingen 04/19 am Samstag peilen die Krefelder im elften Spiel schon den zehnten Saisonsieg an. Der Aufsteiger „VfR Fischeln peilt den zehnten Sieg an“ weiterlesen

Cherfi intensiviert im Training die Abwehrarbeit

Der VfR Fischeln steht beim Gastspiel in Ratingen vor einer schweren Aufgabe ++++ Breuer wieder zurück
Von Abstiegskampf redet schon lange keiner mehr. Vielmehr stellt sich im Umfeld des VfR Fischeln die Frage, wie lange der Aufsteiger den Rest der Liga hinter sich lässt. Eines ist klar: Zumindest nach den beiden kommenden Spieltagen werden die Krefelder „Cherfi intensiviert im Training die Abwehrarbeit“ weiterlesen

Marcel Lüft schießt Fischeln zum neunten Sieg

Der VfR gewinnt glücklich gegen SW Essen mit 1:0 und baut seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus.
„Wer solche Spiele gewinnt, der steigt auf“ – Dieser abgedroschene Satz fiel gleich mehrfach nach dem knappen 1:0 (0:0)-Sieg des VfR Fischeln über SW Essen. Und weitere Fußball-Weisheiten „Marcel Lüft schießt Fischeln zum neunten Sieg“ weiterlesen

VfR Fischeln empfängt ETB SW Essen

Der Spitzenreiter ist in der Favoritenrolle +++ David Machnik ersetzt Urlauber Kevin Breuer
Josef Cherfi ließ es in der vergangenen Woche im Training ruhiger angehen. Nach den Strapazen der vorangegangenen Spieltage gönnte er seiner Mannschaft Zeit zur Regeneration. Der Schongang für die Spieler des VfR Fischeln „VfR Fischeln empfängt ETB SW Essen“ weiterlesen

Warum der VfR Fischeln fast alles gewinnt

Andreas BischofAcht Siege in neuen Spielen – und das als Aufsteiger. Die Gründe für den Aufschwung.
Das kann kein Zufall mehr sein – acht Siege in neun Spielen. Tabellenplatz eins. Und das als Aufsteiger. Was ist da los beim VfR Fischeln? Die Konkurrenz schaut staunend auf den Neuling in der Oberliga. Und Trainer Josef Cherfi scheint einen weiteren Coup zu planen: „Wir können uns noch steigern“, sagt Cherfi beinahe drohend. Der 48 Jahre alte Trainer „Warum der VfR Fischeln fast alles gewinnt“ weiterlesen